Stromausfall in Duisburg

Sie wohnen in Dresden und haben zurzeit einen Stromausfall? Dann sind Sie hier auf dieser Seite genau richtig. Hier erhalten Sie dich nötigen Kontaktdaten, um einen Stromausfall in Duisburg zu melden.

In Duisburg kümmern sich die Netze Duisburg um die Entgegennahme von Störungsfällen in Bezug auf Stromausfälle. Dazu nutzen Sie einfach die Nummer 0203 604-2000. Sollten Sie aus anderen Gründen Kontakt zu den Netzen Duisburg aufnehmen wollen, können Sie das unter folgender Nummer: 0203 604-0. Oder Sie treten per E-Mail in Kontakt: info@netze-duisburg.de.

Was Sie bei einem Stromausfall als erstes tun können und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

Vorbereitung auf den Ernstfall

Zum Glück handelt es sich bei einem Stromausfall meistens nur um eine kurze Dauer. Der Strom ist für wenige Minuten oder Stunden weg und dann wieder da. Aber was, wenn der Stromausfall mal für mehrere Tage weg bleibt. In solch einem Fall wäre es von Vorteil, wenn man darauf vorbereitet ist. In unserem Leben und Alltag ist Strom ein fester Bestandteil. Genau aus diesem Grund ist uns meisten gar nicht wirklich bewusst, in welchem Ausmaß wir abhängig von diesem sind. Deshalb erfahren Sie jetzt im folgenden auf was Sie achten sollten, wenn der Strom einmal für eine längere Zeit weg ist.

Zunächst einmal sollten Sie sich alternative Lichtquellen zulegen. Denn auch wenn Sie der Blackout über den Tag hin überrascht, wird früher oder später die Nacht beginnen. Aus diesem Grund wären batteriebetriebene Taschenlampen oder solche mit einer Kurbel eine gute Alternativlösung. Dabei sollten Sie aber darauf achten, auch immer Ersatzbatterien als Vorrat zu haben. Kerzen sind auch eine Möglichkeit Licht ins Dunkle zu bringen. Feuerzeuge oder Streichhölzer sollten dafür auch immer vorhanden sein. Achten Sie bei der Benutzung von Kerzen immer auf diese, damit kein Brand entsteht.

Die Nahrung ist wohl der wichtigste Punkt, der bei der Vorbereitung auf einen Ernstfall beachtet werden sollte. Sie sollten sich einen Lebensmittelvorrat für mindestens 10 Tage zulegen. Dazu eignen sich vor allem Fertiggerichte oder auch solche, die viele Nährstoffe haben. Achten Sie dabei aber auch darauf Lebensmittel zu nehmen, die Sie auch sonst so essen. Eine beispielhafte Liste mit Lebensmitteln finden Sie hier. Neben Nahrung sollten Sie auch genügend Trinken zur Verfügung haben. Denn Sie halten zwar im Notfall mehrere Tage ohne Essen aus, aber nur wenige ohne Trinken.

Um das Essen dann aufzuwärmen, eignen sich beispielsweise Gaskocher, die auch im Camping häufig und gerne genutzt werden. Wollen Sie einen Grill benutzen, tun Sie dies nur draußen im Freien, da sonst Erstickungsgefahr herrscht.

Aktuelles über Stromausfälle in Duisburg

Über die folgenden Links gelangen Sie zu verschiedenen Zeitungen oder Onlineportalen, in denen Sie über vergangene Stromausfälle nachlesen können:

  • Mehr über Stromausfälle in der WAZ
  • Artikel in derWesten
  • Hier geht es zu Berichten in der nrz