Stromausfall in Mainz

Wenn Sie in Mainz leben und zurzeit von einem Stromausfall betroffen sind, sind Sie hier genau richtig. Hier erfahren Sie neben den nötigen Kontaktinformationen, bei denen Sie einen Stromausfall melden können auch ein paar Informationen darüber, wie Sie sich in einem Ernstfall verhalten sollten oder auch wie sich darauf vorbereiten können.

Nachdem Sie sich zunächst vergewissert haben, dass der Strom nicht nur bei Ihnen im Haushalt weg ist, sondern auch in Ihrer Nachbarschaft, können Sie den Stromausfall melden. Störungsmeldungen nehmen hierbei die Mainzer Netze entgegen. Für die Versorgungsgebiete Mainz, AKK, Ginsheim, Gustavsburg, Badenheim, St. Johann, Sprendlingen, Lörzweiler, Zornheim können Sie die Nummer 06131 – 12 70 01 nutzen. Für die anderen Versorgungsgebiete Raunheim, Nauheim, Trebur, Büttelborn, Bischofsheim, Ginsheim, Riedstadt, Stockstadt, Biebesheim nehmen Sie diese Nummer 06152 – 71 81 17.

Wenn Sie jegliche Fragen zu anderen Themen haben, für die die Mainzer Netze zuständig sind, können Sie dieses Kontaktformular nutzen. Wählen Sie dazu einfach das Thema aus, zu dem Sie Fragen haben und schon öffnet sich das passende Formular.

Vorbereiten auf einen Ernstfall

Meistens handelt es sich bei einem Stromausfall nur um eine kurze Sache und der Strom fließt wieder nach wenigen Stunden. Wenn es allerdings zu einer ernsten Situation kommt, kann es auch sein, dass der Stromausfall sich über mehrere Tage zieht. Sowas kann erschreckend sein und auch zu Panik führen. Um diese Angst allerdings zu mindern, ist es von Vorteil sich auf solch einen Vorfall vorzubereiten. Dies ist ganz einfach und sorgt dennoch für ein gewisses Sicherheitsgefühl.

Zunächst einmal ist es immer gut, alternative Lichtquellen zuhause zu haben. Dazu geeignet sind beispielsweise Kerzen, wobei aber immer auf die Brandgefahr geachtet werden muss. Aber auch batteriebetriebene Taschenlampen erfüllen ihren Zweck sehr gut. Wenn Sie zuhause also solche haben, sollten Sie auch dafür sorgen, dass genügend Batterien vorhanden sind.

Als nächsten Punkt sollten Sie sich einen Lebensmittelvorrat anlegen, der mindestens für 10 Tage reicht. Dabei kommt es vor allem auf energiereiche und nährstoffreiche Lebensmittel an, die sich lange halten. Auch sollten Sie genügend Trinken vorhanden haben. Der Körper hält zwar mehrere Wochen ohne Essen aus, aber bereits nach wenigen Tagen ohne Wasser ist der Körper nicht mehr lebensfähig.

Um das vorhandene Essen auch warm zu genießen, eignen sich vor allem Gaskocher, die gerne im Camping genutzt werden. Wenn Sie einen Grill benutzen möchten, tun sie dies nur im Freien, da sonst Erstickungsgefahr herrscht.

Weitere Maßnahmen, die Sie treffen können, finden Sie hier.

Infos zu Stromausfällen in Mainz

In der folgenden Liste können Sie sich weitergehend über Stromausfälle informieren und über Ereignisse aus der Gegenwart und Vergangenheit nachlesen:

Dort können Sie sich über aktuelle Geschehen rund um das Thema Stromausfall belesen und informieren, den Grund für einen vergangenen Stromausfall herausfinden oder interessante Fakten kennenlernen.