Stromausfallmelder

Stellen Sie sich vor, der Strom fällt aus während Sie nicht zu Hause sind oder gerade schlafen. Sie würden es nicht merken, ob der Kühlschrank aufhört zu kühlen oder Ihr Wecker sich selbst auf seine Werkseinstellungen zurück setzt.

Für genau solche Fälle gibt es Stromausfallmelder, auch Stromwächter genannt. Wie der Name schon vermuten lässt, überwachen diese Geräte die Stromversorgung.

Stromausfallmelder vor einer Mehrfachsteckdose
Stromausfallmelder vor einer Mehrfachsteckdose
Sobald der Strom ausfällt informieren diese Stromausfallmelder darüber. Dies geschieht zum Beispiel durch ein akustisches Signal. Dafür haben die Melder einen eigenen Akku integriert.

Es gibt jedoch auch modernere Varianten, wie zum Beispiel Stromwächter, die Sie per SMS oder durch einen Anruf über einen Stromausfall informieren. So wissen Sie auch unterwegs oder im Urlaub ob es einen Stromausfall bei Ihnen in der Wohnung gibt oder gegeben hat.

Stromausfallmelder für zu Hause

Die folgenden Stromausfallmelder helfen Ihnen dabei, stehts über Ihr Stromnetz informiert zu sein.

Abbildung
GSM-Temperaturwächter, HITZEWARNER,...*
Protector Stromausfall-Melder SAM 1000...*
Overall S30 – Stecker A Kontrolle SMS*
Benachrichtigung
Alarm per SMS
Lauter(!) Alarmton
Alarm per SMS
Preis
79,00 EUR
36,35 EUR
103,18 EUR
Empfehlung
Abbildung
GSM-Temperaturwächter, HITZEWARNER,...*
Benachrichtigung
Alarm per SMS
Preis
79,00 EUR
Bestellen
Abbildung
Protector Stromausfall-Melder SAM 1000...*
Benachrichtigung
Lauter(!) Alarmton
Preis
36,35 EUR
Bestellen
Abbildung
Overall S30 – Stecker A Kontrolle SMS*
Benachrichtigung
Alarm per SMS
Preis
103,18 EUR
Bestellen

Die Stromwächter mit GSM-Funktion benötigen natürlich eine SIM-Karte, um Sie per SMS informieren zu können. Am besten nutzen Sie dazu eine einfache Prepaid-Karte.

Was Sie überwachen sollten

Es gibt einige Geräte im Haushalt, die durch einen Stromwächter überwacht werden sollten:

  • Kühlschrank: Stellen Sie sich vor, der Strom fällt länger unbemerkt aus und Ihre Produkte im Kühlschrank werden nicht mehr gekühlt. Sie würden verderben und Keime entstehen.
  • Kühltruhe: Gleiches gilt für die Kühltruhe. Hier sind sogar schon kurze Zeiträume kritisch.
  • Computer & Server: Wenn man nicht gerade am Rechner ist, fällt ein (auch kurzer) Stromausfall eventuell erst viel zu spät auf.
  • Aquarium: Fällt der Strom unbemerkt aus, stehen Pumpen und Heizungen still. Auf Dauer wird dies der Wasserqualität und den Fischen erheblich schaden.
  • Kameras: Haben Sie Überwachungskameras im Einsatz, kann eine Überwachung des entsprechenden Stromkreislaufes sinnvoll sein.
  • Weitere Geräte die eine dauerhafte Stromversorgung benötigen ohne dabei aktiv genutzt zu werden.

Das Smartphone als Stromwächter

Heutzutage gibt es bekanntlich für alles eine App. So auch für die Überwachung Ihres Stromnetzes. Klingt kompliziert, ist aber einfach zu erklären.

Sie schließen Ihr Smartphone einfach an das Ladegerät an und starten die Überwachungs-App. Fällt nun der Strom aus, erkennt die App, dass der Ladezyklus unterbrochen ist und kann darauf reagieren. Sie sendet dann beispielsweise eine SMS an eine oder mehrere vordefinierte Nummern.

Der Haken daran ist, dass Sie für die sinnvolle Verwendung dieser App ein zweites Smartphone brauchen. Sollten Sie aber sowieso noch ein älteres Smartphone rumliegen haben, können Sie es so einfach in einen Stromausfallmelder verwandeln.

Diese Möglichkeit ist dann schneller und günstiger als ein spezielle Hardware zu kaufen. Für einen dauerhaften Einsatz empfiehlt es sich jedoch, auf eigens für dieses Problem entwickelte Stromwächter zurückzugreifen.

Eine Stromwächter App für Android Geräte finden Sie im Playstore.

Stromausfallmelder mit SMS-Funktion

Bei einem Stromausfall werden Sie direkt benachrichtigt
Bei einem Stromausfall werden Sie direkt benachrichtigt
Möchten Sie den Stromkreis überwachen ohne eine App zu nutzen und trotzdem eine Meldung per SMS erhalten, wenn der Strom ausfällt, müssen Sie auf etwas teurere GSM Stromwächter ausweichen. Diese werden mit einer SIM-Karte bestückt und haben so die Möglichkeit, Sie per SMS oder Anruf auf einen Stromausfall hinzuweisen.

Die Stromwächter werden dazu einfach in die Steckdose gesteckt. Bei einem Stromausfall laufen die Geräte im Batteriebetrieb weiter und informieren Sie nach einer definierten Zeit. Je nach Gerät lassen sich dabei verschiedene Einstellungen vornehmen. So können mehrere Nummern gespeichert oder individuelle Alarm-Texte eingerichtet werden.

Der Tiefkühl-Trick

Neben dem Einsatz von modernen Stromwächtern gibt es noch eine weitere, simple Möglichkeit zur Überprüfen, ob der Strom zu Hause für längere Zeit ausgefallen ist.

Beim sogenannten Tiefkühl-Trick kommt ein Becher gefrorenes Wasser (sprich Eis) zum Einsatz. Dieser Becher mit Eis muss im Tiefkühlfach stehen. Legen Sie nun zum Beispiel eine Münze auf die Oberfläche. Fällt der Strom für längere Zeit aus, sodass das Tiefkühlfach warm wird, schmilzt das Eis und die Münze sinkt herab.

So wissen Sie nach längerer Abwesenheit ganz genau, ob der Kühlschrank temporär ausgefallen ist.

Weitere Helfer bei Stromausfall

Neben Stromausfallmeldern gibt es noch weitere Helferlein, die Sie im Notfall brauchen werden. Werfen Sie dazu einen Blick auf die Unterseite Notfallausrüstung.