Stromausfall in Münster

Sie wohnen in Münster und haben derzeit einen Stromausfall? Dann sind Sie hier auf dieser Seite genau richtig. Hier erhalten Sie die richtigen Kontaktdaten, wo Sie einen Stromausfall melden können und noch weitere nützliche Tipps.

Um die Annahme von Störungsmeldungen jeglicher Art kümmern sich die Stadtnetze Münster. Um einen Stromausfall zu melden, nutzen Sie die folgende Nummer: 0251.6 94-14 22. Auch können Sie über die Störungskarte Stromausfälle melden. Hier gelangen Sie zu der Störungskarte. Ist Ihr Stromausfall allerdings bereits schon gemeldet, sollten Sie diesen nicht noch einmal erneut melden, bitten die Stadtnetze Münster, es werde dann bereits daran gearbeitet. Auf der Webseite der Stadtnetze Münster können Sie sich über dessen Angebot weiter informieren.

Was genau Sie tun können, wenn es zu einem Stromausfall bei Ihnen kommt, können Sie auf unserer Startseite nachlesen.

Auf einen Ernstfall vorbereiten

In den meisten Fällen hält ein Stromausfall nur wenige Minuten oder Stunden an und dann fließt der Stromausfall wieder. Wenn man allerdings nur einmal miterlebt hat, dass der Strom einmal für eine längere Zeit weg war, weiß man, dass man ziemlich abhängig von diesem ist. In vielen Bereichen ist Strom nötig, die einem gar nicht so bewusst sind. Um solch einer Situation ohne Strom vorzusorgen, ist es von Vorteil sich auf einen längeren Blackout vorzubereiten. Dies ist nicht schwer und gibt einen ein Gefühl von Sicherheit. Auf was genau Sie dabei achten sollten, zeigen wir Ihnen in den folgenden Abschnitten.

Das erste, was einem in den Kopf kommt, wenn man an einen Stromausfall denkt, ist Dunkelheit, das Licht ist weg. Aus diesem Grund sollte man alternative Lichtquellen im Haus haben. Dazu eignen sich beispielsweise batteriebetriebene Taschenlampen. Wenn man solche nutzen möchte, muss man auch immer daran denken genügend Ersatzbatterien zuhause zu haben. Aber auch Taschenlampen mit einer Kurbel zum Aufladen sind gut geeignet bei einem Stromausfall. Aber natürlich auch die altbewährten Kerzen. Dazu sollte man immer auch an Feuerzeuge oder genügend Streichhölzer denken.

Der nächste Punkt ist die Nahrung. Man sollte sich einen Vorrat für mindestens 10 Tage anschaffen. Dabei sollten Sie Lebensmittel nutzen, die Sie auch sonst gerne essen, aber auch besonders solche, die viele Nährstoffe besitzen. Fertiggerichte eignen sich auch sehr gut und sind schnell gemacht. Um das Essen aufzuwärmen sind besonders Gaskocher beliebt, die auch häufig beim Camping benutzt werden.

Neben dem Essen ist besonders genügend Trinken sehr wichtig. Denn der Körper hält es zwar einige Zeit ohne Essen aus, aber nur wenige Tage ohne Trinken. Deshalb sollten Sie genügend Wasser oder auch Säfte in Ihrem Haus haben.

Da es ohne Strom auch meistens kalt ist, da die Heizung nicht mehr funktioniert, sollte man genügend Decken haben oder Kleidungsstücke, die einen besonders warm halten.

Dies sind einige der Dinge, die Sie als Vorbereitung auf einen Blackout treffen sollten. Genaueres können Sie hier nachlesen.

Aktuelles zu Stromausfällen in Münster

Die folgenden Links führen Sie zu Zeitungen oder Onlineportalen, in denen Sie sich über vergangene Stromausfälle informieren können: